DÜW-Journal - page 25

25
Wirtschaften im Einklang von Mensch und Natur: Der Kleinsägmühlerhof in Altleiningen stellt sich für die Zukunft auf.
Fotos: Lebenshilfe
Altleiningen:
Kleinsägmühlerhof der Lebenshilfe steht mit weiteren Bauarbeiten bald vor dem Abschluss
„Miteinander den Hof umbauen!“
Dank vieler Spenden konnten die
Stallneubauten auf dem Lebenshilfe
Biohof in den vergangenen Jahren
erfolgreich verwirklicht werden. Es
geht nun bald weiter: Denn auch die
zugehörigen Arbeitsbereiche auf dem
Kleinsägmühlerhof in Altleiningen
sollen zukunftsfähig aufgestellt wer-
den.
Die Bäckerei, Molkerei und der Hofla-
den sollen modernisiert werden, so
dass sich alle 35 Arbeitsplätze für Men-
schen mit Behinderung wieder in zeit-
gemäßen und sicheren Räumlichkei-
ten befinden werden. Die ersten Pla-
nungsgespräche haben bereits stattge-
funden. Der Demeter-Hof ist im Land-
kreis Bad Dürkheim für Familien, Schul-
klassen und sonstige Interessierte fast
die einzige Möglichkeit direkt zu er-
fahren, wie Landwirtschaft funktioniert
und „wo die Milch herkommt“. Ferner
erlebt man in der inklusiven Hofge-
meinschaft ein ganz besonderes sozi-
ales Miteinander und wie man respekt-
voll mit der Natur umgeht. Umso mehr
war es der Einrichtung ein wichtiges
Anliegen, diesen einzigartigen Arbeits-
ort für Menschen mit Behinderung zu
erhalten. Auch für diesen Bauabschnitt
sucht die Lebenshilfe wieder Förderer,
INFO
Spendenkonto VR Bank
Mittelhaardt, DE74 5469
1200 0118 2995 07, BIC
GENODE61DUW
Stichwort „Hof 2“
.
de/spenden
Weiterbildung bei der Kreisverwaltung
Wie in den vergangenen Jahren
haben sich auch 2018 Mitarbei-
terinnen und Mitarbeiter bei
der Kreisverwaltung erfolgreich
weitergebildet.
Larissa Kehl (rechts im linken
Bild) und Karen Vautz (links im
linken Bild) haben an einem
Nachwuchskräfteseminar, das
die Kreisverwaltung Mainz-Bin-
gen organisiert hat, teilgenom-
men. Stephan Rinne (Mitte), Kat-
ja Scheuermann und Silke Sche-
liga (nicht im Bild) haben in den
vergangenen Jahren Seminare in
Mayen besucht und Hospitatio-
nen in anderen Verwaltungen
absolviert, um ihre Fortbildungs-
qualifizierung im Beamtendienst
zu erhalten. Den Angestellten-
lehrgang II haben Christine
Tschirschke und Anja Wabner
beendet (im rechten Foto, von
links).
|
Red/Fotos: KV/Fickus/Müller
denn diese Baumaßnahme wird Kos-
ten von circa 1 Million Euro verursa-
chen. Daher macht die Einrichtung in
einem Flyer als Beilage dieses
DÜW-Journals auf das Spendenprojekt
„Spenden aus Liebe zu Mensch und
Natur“ aufmerksam.
|
Sebastian Dreyer
Bürgerpreis fürs Ehrenamt
Bewerben bis
31. Januar 2019
Die Stiftung des Landkreises Bad Dürk-
heim für Kultur, Soziales, Umwelt, Bil-
dung, Unterricht und Erziehung lädt alle
Engagierten ein, sich für den Bürger-
preis zu bewerben: Teilnehmen kann
jeder, der sich passend zu den Themen
der Stiftung freiwillig und unentgeltlich
sozial engagiert. Bürger, Vereine, Insti-
tutionen und Projekte können sich selbst
bewerben oder von Dritten vorgeschla-
gen werden. „Wer sie sich in besonde-
rem Maße aktiv einbringt, leistet einen
wichtigen Beitrag zum respektvollen
Miteinander und trägt zur hohen Le-
bensqualität im Landkreis bei. Dieses
Engagement möchten wir würdigen und
fördern“, so der Stiftungsvorstand. Der
Preis ist mit insgesamt 6000 Euro do-
tiert. Vorschläge und Bewerbungen sind
bis 31. Januar 2019 schriftlich an die
Kreisverwaltung Bad Dürkheim zu rich-
ten (Philipp-Fauth-Str. 11, 67098 Bad
Dürkheim, info@kreis- bad-duerkheim.
de) und sollten den Projektnamen, eine
Projektbeschreibung, Name, Adresse
und Telefonnummer enthalten.
|
Red
1...,14-15,16,17,18,19,20,21,22,23,24 26,27,28
Powered by FlippingBook