DÜW-Journal - page 13

13
KINDERTHEATER
„Pettersson und Findus“
zum Auftakt der Reihe
Sieben Mal in diesem Jahr heißt
es „Vorhang auf“ für Kinder! Das
Programm ist bunt und abwechs-
lungsreich, die Inszenierungen
bringen nicht nur Kinderaugen
zum Leuchten.
Neben klassischen Märchen wie
„Dornröschen“ und „Rumpelstilz-
chen“ zeigt das Hambacher
Schloss auch modernere Ge-
schichten wie „Pettersson und
Findus: Die Geburtstagsmaschi-
ne“, welche die Kinderthea-
ter-Reihe am 19. April eröffnen
wird. Am Abend vor Findus‘ Ge-
burtstag werkelt Pettersson in
seiner Werkstatt, aber die Ge-
burtstagsmaschine will noch im-
mer nicht funktionieren! Ständig
kommt dem Alten etwas in die
Quere: Die Hühner wollen in
den Schlaf gesungen und die
Maschine muss vor Findus ge-
heim gehalten werden; dazu trei-
ben ihn die Mucklas zur Weißg-
lut mit ihrer Vorliebe für seine
Schrauben! Nun ist auch noch
Findus beleidigt, weil Pettersson
ihn angeraunzt hat. Dabei wollte
Pettersson doch die Maschine
erfinden, um Findus eine Freude
zu bereiten. Oder etwa nicht?
19.4., 11 Uhr, (ab 4 Jahre)
Karten zu 6 Euro gibt es unter
Tel. 06321/926290 oder unter
Geschichte erleben:
Drei Angebote für den Nachwuchs auf dem Hambacher Schloss
Führung: Mit wehenden Fahnen geht es hinauf zum Schloss.
Fotos: frei
Geburtstag: Kinder tauchen spiele-
risch in die Geschichte ein.
Workshop: Kinder lernen Demokratie
und rufen eigene Forderungen aus.
Kinder! Hinauf zum Schloss!
Die Ausstellung „Hinauf, hinauf zum
Schloss!“ bietet mit zahlreichen Me-
dien- und Aktivstationen Geschichte
zum Erleben an. Gerade für Kinder
gilt: Anfassen und Mitmachen ist
nicht nur erlaubt, sondern erwünscht!
Besonders spannend sind die Erzäh-
lungen des Mädchens Anna. An ver-
schiedenen Stationen der Ausstellung
berichtet sie aus den Augen eines Kin-
des vom Hambacher Fest. In den mu-
seumspädagogischen Angeboten tau-
chen die Kinder auf spielerische und
kreative Weise als junge Festteilneh-
mer in die spannenden Ereignisse des
Jahres 1832 ein. Drei spezielle Ange-
bote stehen zur Auswahl:
Inszenierte Kinderführung
Was war da 1832 beim Hambacher Fest
überhaupt los? Wie und warum kam
es dazu? Anna Maria Abresch, die Gat-
tin des Johann Philipp Abresch, wel-
cher am 27. Mai 1832 die schwarz-rot-gol-
dene Fahne an der Spitze des Hamba-
cher Festzuges trug, kommt aus der
Vergangenheit und nimmt die Kinder
mit auf eine spannende Zeitreise. So
geht es wie damals im Festzug mit we-
henden Fahnen und Gesang hinauf
zum Schloss, wo Frau Abresch aller-
hand Spannendes zu berichten weiß.
Inszenierter Kinderworkshop
Im Workshop „Hinauf, hinauf zum
Schloss! Eine abenteuerliche Reise zum
Hambacher Fest 1832“ wird Geschich-
te lebendig. Die Möglichkeit, in die Klei-
der der Festteilnehmer zu schlüpfen,
lässt die Kinder nah an das Ereignis des
Hambacher Fests 1832 rücken. Auch
hier führt Anna Maria Abresch die ver-
kleidete Gruppe durch die Ausstellung
und berichtet lebhaft von den damali-
gen Geschehnissen. Danach darf sich
jedes Kind überlegen, wofür es sich in
heutiger Zeit lohnt aufzustehen. Unter
Trommelwirbel und mit wehenden Fah-
nen rufen die Kinder ihre Forderungen
aus.
Kindergeburtstag
Mit viel Spaß erlebt das Geburtstags-
kind mit seinen Gästen ein ganz be-
sonderes Geburtstagsfest. Anna Maria
Abresch nimmt die Kinder mit auf eine
spannende Reise ins 19. Jahrhundert,
natürlich nicht ohne diese vorher mit
passender Kleidung auszustatten. Nach
der Führung werden je nach Wetterla-
ge im Schloss oder auf dem Schloss-
gelände Kinderspiele jener Zeit gespielt
oder Scherenschnitte gebastelt. So ler-
nen die Kinder auf spielerische Weise
die Geschichte rund um das Hamba-
cher Fest und die Lebenswelt der Men-
schen der damaligen Zeit kennen.
INFO
Alle Angebote richten sich
an Kinder von 7 bis 11
Jahren. Buchungen: Tel.
06321/926290 oder info@
hambacher-schloss.de
Kabarett 1:
Christian Ehring im März auf dem Hambacher Schloss
Kabarett 2:
Simone Solga im April auf dem Hambacher Schloss
Anchorman in der Krise
„Im Auftrag Ihrer Kanzlerin“
„Hooligans gegen Salafisten, das ist,
als würde man sich HIV spritzen, um
Ebola zu bekämpfen.“ Das Statement
von Kabarettist Christian Ehring sitzt.
In seinem Programm „Anchorman –
Ein Nachrichtensprecher sieht rot“
nimmt Ehring als Fernsehmann El-
mar Stelzwedel das Weltgeschehen
ganz genau unter die Lupe.
Ehring ist preisgekrönt und als Ensem-
ble-Mitglied des „Kom(m)ödchens“
ebenso bekannt wie als Autor, Kom-
ponist und aus dem TV. Seit 2009 ist
er zum Beispiel oft in der „ZDF-Heu-
te Show“ zu sehen. Aufs Hambacher
Schloss kommt der Kabarettist mit sei-
nem Solo-Progamm. Christian Ehrings
„Anchorman“ ist eine eigene Mischung
aus Theater, Musik, und hochaktueller
politischer Satire: Einst Nummer eins
der Nachrichten, wurde Elmar Stelzwe-
del, ein Nervenbündel mit Fönfrisur,
wegen eines Kommentars gefeuert. Er
versteht die Welt nicht mehr...
Lachen in Zeiten der Eurokrise und
der sozialen Konflikte – geht das?
Und ob! Simone Solga lädt in ihrer
Eigenschaft als Kanzlersouffleuse so-
gar dazu ein! Auf dem Hambacher
Schloss darf mitgelacht werden.
„Im Auftrag Ihrer Kanzlerin“ wolle sie
als deren Vertraute das Bildungsbür-
gertum in den Kleinkunsttempeln mit-
einbinden in die wichtigen politischen
Entscheidungen, sagt sie – und nimmt
die Weltpolitik dabei schlagfertig aufs
Korn: „Freuen Sie sich auf einen Abend
der doppelbödigen Unterhaltung, der
unverblümten Umschreibung, des scho-
nungslosen Miteinanders und der har-
monischen Konflikte. Und, liebe Mit-
bürger, haben Sie keine Angst: ich krat-
ze nicht ... ich schlage zu!“
Simone Solga ist Ensemblemitglied der
Leipziger Pfeffermühle und der Münch-
ner Lach- und Schießgesellschaft. Als
Solo-Kabarettistin hat sie 2014 den
Deutschen Kleinkunstpreis erhalten.
Schlagfertig: Simone Solga steigt als
Souffleuse der Kanzlerin in den Ring.
Mischt Theater, Musik und Satire:
Christian Ehring.
Foto: Harald Hoffmann
INFO
Do 19. März, 20 Uhr, Kar-
ten ab 17,50 Euro unter
06321/926290 oder info@
hambacher-schloss.de
INFO
Do 16. April, 20 Uhr, Kar-
ten ab 17,50 Euro unter
06321/926290 oder info@
hambacher-schloss.de
Schwere Aufgabe: Pettersson will
Findus zum Geburtstag überra-
schen.
1...,3,4,5,6,7,8,9,10,11,12 14,15,16,17,18,19,20,21,22,23,...28
Powered by FlippingBook